StartseiteWas können wir tunWer sind wirKooperationWelche Regeln gelten für unsKontakt
 

Die Effizienz der Mediation

Aufgrund klarer Strukturen, die die Beteiligten in ihrer emotionalen Situation bisher nicht finden konnten, ermöglicht die Mediation eine strukturierte Lösungsfindung.

Selbst entwickelte Lösungen, bei denen die wahren und wirklichen Interessen der Beteiligten in die Lösungen einbezogen werden, sind meist tragfähiger und nachhaltiger als von Fremden diktierte, wie beispielsweise Richter- oder Schiedsprüche.

Jede Mediation ist vertraulich. Das lässt einen erheblich besseren Interessenaustausch und damit einen wesentlich größeren Verhandlungsspielraum zu. Aber was bedeutet Vertraulichkeit wirklich? Es sagt sich leicht, dass Gesagtes „vertraulich“ sein muss.

 

Im Gerichtssaal kann das nicht gewährleistet werden, weil Gerichtsverhandlungen von Gesetzes wegen – außer in ganz wenigen Fällen - immer öffentlich sein müssen. Mediationen sind dagegen garantiert nicht öffentlich. Mediatoren sind nach außen berechtigt, über das in der Mediation Gesagte die Aussage bzw. das Zeugnis zu verweigern.

In einer Sitzung geführte Einzelgespräche mit den jeweils Beteiligten sind zudem vertraulich, das heißt, dass der anderen Partei gegenüber Stillschweigen gewahrt wird.